Leipzig

Konzessionsvertrag für Stadthafen Leipzig unterzeichnet

Konzessionsvertrag für Stadthafen Leipzig unterzeichnetLeipzig. Leipzigs Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal hat an diesem Dienstag mit Nadine Thärichen und Jan Benzien, Geschäftsführerin und Geschäftsführer der Stadthafen Leipzig GmbH, den Konzessionsvertrag für den Betrieb des künftigen Stadthafens unterzeichnet.

 

 

 

 

Sport

HC Leipzig unterliegt Waiblingen zu Hause 32:36

HC Leipzig unterliegt Waiblingen zu Hause 32:36Leipzig. Der HC Leipzig hat am vergangenen Sonntag sein Heimspiel gegen den neuen Tabellenführer der 2. Bundesliga, den VfL Waiblingen, mit 32:36 (12:19) verloren und rutscht damit selbst auf Platz 11.

Sachsen erreicht Corona-Überlastungsstufe

Sachsen erreicht Corona-ÜberlastungsstufeDresden/ Leipzig. Nachdem in Sachsen der Schwellenwert für die Corona-Überlastungsstufe am gestrigen Mittwoch den dritten Tag in Folge überschritten wurde, treten am morgigen Freitag, den 19. November 2021, weitere Einschränkungen im öffentlichen Leben in Kraft.

 

 

 

 

In sämtlichen Angeboten und Einrichtungen, die ab einer 7-Tage-Inzidenz von über 35 zur Einführung einer 3G-Zugangsregelung verpflichtet sind, ist mit dem 19. November 2021 der Zugang allein Geimpften oder Genesenen möglich.
Dies gilt u.a. für die folgenden Bereiche:

• den Zugang zur Innengastronomie,
• die Teilnahme an Veranstaltungen und Festen in Innenräumen,
• die Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen (Ausnahme: medizinisch notwendige Behandlungen)
• die Prostitution,
• den Sport im Innenbereich,
• den Zugang zu Hallenbädern und Saunen aller Art,
• den Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen im Innenbereich,
• den Zugang zu Spielhallen, Spielbanken und Wettannahmestellen im Innenbereich,
• die Teilnahme an touristischen Bahn- und Busfahrten, auch im Gelegenheits- und Linienverkehr und
• den Zugang zu Diskotheken, Clubs und Bars im Innenbereich.

Das bereits während der geltenden Vorwarnstufe bestehende Zutrittsverbot für ungeimpfte und nicht genesene Personen zu Großveranstaltungen bleibt auch während der Geltung der Überlastungsstufe bestehen.
Ausnahmen von der 2G-Pflicht gelten weiterhin für Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres und Personen, für die seitens STIKO keine Impfempfehlung vorliegt.
Die mit der Vorwarnstufe in Kraft getretenen Kontaktbeschränkungen erfahren eine Änderung: Private Treffen im öffentlichen und privaten Raum sind nur noch zwischen einem Hausstand und einer weiteren ungeimpften Person zulässig. Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres werden hier ebenso wie Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt.

Zudem wird am Freitag eine neue Corona-Schutzverordnung verabschiedet, die ab dem 22. November in Kraft treten soll. Aufgrund der weiter steigenden Infektionszahlen soll es in der neuen Verordnung weitere Einschränkungen geben.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.